Achtsamkeit - Glücklichsein

Neuroflexibilität bedeutet, dass wir im Kopf flexibel bleiben. Das erfordert neue Synapsen. Mit koordinativen BewegungsHERAUSforderungen können wir diese kreieren, uns also selbst durch Herausforderungen fördern.

In meinem Buch "Schatzkiste Gehirn" finden Sie jede Menge Anregungen dazu. Hier eine kleine Auswahl:

 

Pistole

Sie legen beide Fäuste auf eine Unterlage und bewegen gleichzeitig: den Daumen der rechten Hand nach links und den Zeigefinger der linken Hand geradeaus nach vorne; dann linker Daumen und rechter Zeigefinger; nun die beiden Bewegungen im schnellen Wechsel ausführen!

 

66

Zeichnen Sie mit der rechten Hand vor sich in der Luft die Zahl 6 vorwärts und rückwärts. Machen Sie dasselbe mit der linken Hand. Dann mit beiden Händen parallel. Das war die Vorbereitung: Schreiben Sie nun gleichzeitig die 6 mit der rechten Hand beginnend beim Hals und mit der linken Hand beginnend bei der Kugel, vorwärts und rückwärts.

 

Steigerung: Mit einer Hand schreiben Sie weiterhin eine 6 vorwärts und rückwärts, während Sie mit der anderen Hand einen Kreis zeichnen, der immer in dieselbe Richtung läuft. Dabei sollte es keine Bremser geben…keine Sorge, das gelingt mit ein bisschen Übung recht bald!

 

Variante: So wie beim Achterzeichnen auch hier die Kombinationen mit Händen und Beinen probieren und testen, was am leichtesten fällt und dann die Kombinationen von rechts-links nach Schwierigkeit steigern.

 

Und dabei immer oder zumindest immer wieder über sich selbst lachen!

 

Wenn du denkst, was du immer schon dachtest,

wirst du bekommen, was du immer schon bekamst. PG