Achtsamkeit - Glücklichsein

Haben Sie auch manchmal den Eindruck, ein Gedächtnis wie ein Nudelsieb zu haben?

Die Wiedergabe eines soeben gelesenen Artikels fällt schwer, Lücken tun sich auf, einmal...zweimal...der Zweifel, ob Alzheimer schon im Anrollen ist, nagt an unserem Selbstbewusstsein.

 

Auch wenn es hoffentlich noch nicht ganz so schlimm ist, stellt sich doch die Frage, wie man sich in der heutigen Informationsflut leichter Dinge merken kann, wie Namen, Zahlen, Fakten?

 

Vorerst müssen Sie in ehrlicher Auseinandersetzung mit sich selbst fragen, ob Sie sich diese Info wirklich merken wollen, d.h. ob sie wahrlich motiviert sind? Denn ansonsten spielt der Chef des Gedächtnisses in unserem Gehirn, Herr Hippocampus im limbischen System nicht mit!

Dann hilft auch die tollste Merktechnik nicht. Das garantiere ich Ihnen.

 

Sollte Sie die Frage mit JA beantwortet haben, dann können Sie ausprobieren, welche Merktechnik für Sie am besten funktioniert.

  • Körperliste
  • Kopfkino
  • Forum-Romanum
  • persönliche Eselsbrücken
  • Anfangsbuchstaben

Mehr dazu finden Sie in meinem Buch ab Seite 94.

Für ein besseres Gedächtnis braucht es vor allem Phantasie!

 

EIn gutes Gedächtnis merkt sich nicht alles, sondern vergisst das Unwesentliche!